Technik Drucken E-Mail

Technologie mit Einsparpotenzial

Das Wasserstrahlschneiden ist die ideale Ergänzung zur mechanischen Bearbeitung.

Technologisch gehört das Wasserstrahlschneiden zu den spanenden Verfahren. 

Die Schneidwirkung wird alleine durch einen Hochgeschwindigkeitswasserstrahl erzeugt:

 

Mit bis zu 4000 bar und einer Geschwindigkeit bis über 800 m/s verlässt das Wasser die Schneiddüse.

  

Bei harten Materialien wird dem Wasser noch ein Abrasivmittel hinzugefügt.

 

Schneidkopf

 

Vorteile des Wasserstrahlschneidens

  • Schneidet die meisten Materialien
  • Geringe mechanische Belastung des Werkstücks verhindert Verformung oder Bildung von Mikrorissen
  • Keine thermische Beeinflussung des Materials
  • Kein Verzug
  • Geringe Schnittfugenbreite, filigrane Stege möglich
  • Keine Brauen (keine Nachbearbeitung)
  • Perfekte Kantenqualität
  • Kurze Einricht- und Rüstzeiten
  • Effiziente Materialausnutzung
  • Umweltschonender Schnitt ohne Staub und giftige Rauchgase
  • Sich selbst freischneidendes Werkzeug